Supplements für Läufer: Was lohnt sich wirklich?

 

 

Disclaimer: Bei diesem Beitrag rund um Nahrungsergänzungsmittel für Läufer handelt es sich nicht um einen fachmedizinischen Ratgeber. Falls du bezüglich des Konsumes unsicher bist, konsultiere zur Sicherheit einen Arzt oder eine Apotheke. Insbesondere beim wettbewerbsorientierten Marathonlaufen geht es vielen Teilnehmern auch um den Erfolg. Natürlich macht alleine die Teilnahme eine sehr große Freude. Aber einen Marathon auf den vorderen Plätzen abzuschließen, das gibt schon mal ein ganz besonders gutes Gefühl. Um das Maximum aus seiner körperlichen Leistung zu holen, greifen auch Jogger häufig gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln. In diesem Beitrag möchten wir besprechen, welche Supplements sich für Marathonläufer lohnen könnten.

 

Außerdem möchten wir noch ein paar weitere wichtige Tipps rund um die Ernährung bei längeren und anstrengenden Strecken mit auf den Weg geben. Nahrungsergänzungsmittel solltest du, wie der Name bereits impliziert, als eine Art zusätzliche Ergänzung zu deiner herkömmlichen Ernährung ansehen. Wenn das Grundgerüst deiner Nahrungszunahme schlecht aufgebaut ist, werden dir diese zusätzlichen Mittel selbstverständlich auch nichts bringen. Ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle. Auf dem Portal Gloryfeel kannst du zum Beispiel noch mehr zu dem Thema erfahren. Supplements für Läufer: Welche sind wirklich wichtig? Auf welche Nährstoffe kommt es an? Kohlenhydrate sind ein unglaublich wichtiger Energielieferant für Jogger. Dextrose und Maltodextrin können deswegen in der Tat für mehr Energie beim Laufen sorgen.

 

Aber es kommt in der Tat auch auf die richtige Dosis der Zunahme an. Hierbei solltest du dich bei Unsicherheiten auf jeden Fall immer mit einem Mediziner oder mit einem Experten im Segment des Marathonlaufens absprechen. Die richtige Menge hängt von einigen Faktoren ab, wie Gewicht, Größe, tägliche Kalorienzunahme und weiteren individuellen Eigenschaften. Supplements als Unterstützung zum Marathon dürfen keineswegs als Allheilmittel verstanden werden. Diesen Standpunkt möchten wir auf unserem Portal unterstreichen. Sie können aber eine sehr sinnvolle Ergänzung für das leistungsorientierte Laufen sein. Welche Supplements können sich für Jogger lohnen? Kohlenhydrate sind der Schlüssel zu mehr Energie. Dextrose und Maltodextrin können deswegen eine gute Idee sein.

 

Nahrungsergänzungsmittel für Marathonläufer: Auf welche Nährstoffe kommt es an?

 

Wie bereits gesagt möchten wir dir nun noch ein paar wichtige Tipps zur Läuferernährung mit auf den Weg geben. Wenn du die grundsätzliche Ernährung für Ausdauersportler nicht richtig umsetzt, dann kannst du auch mit Supplements wahrlich nicht bedeutend mehr erreichen. Die Aufnahme von Kohlenhydraten ist selbstverständlich auch bezüglich der Ernährung für Jogger unglaublich wichtig. Für Marathonläufer eignen sich daher Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Obst und Gemüse und Reis. Dass Kohlenhydrate viel Energie liefern, ist heutzutage in der Tat kein Geheimnis mehr. Sowohl was die Ernährung für Jogger, als auch Nahrungsergänzungsmittel für Läufer anbetrifft, so ist hier ein Fokus auf Kohlenhydrate in der Tat eine gute Idee.

 

Wobei es hier allerdings keine ultimative Antwort gibt. Jeder Marathonläufer hat andere körperliche Voraussetzungen, und es macht auf jeden Fall Sinn, dass du dich mit deinen Sportsfreunden darüber unterhältst. Nur über diesen Austausch kannst du weitere wichtige Informationen rund um das Thema Ernährung und Nahrungsergänzung für Marathonläufer bekommen. Nun fassen wir unsere Tipps und Informationen für dich zusammen. Die Eingangsfrage lautete, welche Nahrungsergänzungsmittel für Läufer sinnvoll sein können.

 

Hier wären Dextrose und Maltodextrin zu nennen, da diese den erhöhten Kohlenhydratbedarf für den wettbewersorientierten Marathonläufer gut decken können. Und auch bei deiner Ernährungsplanung solltest du in der Tat einen hohen Fokus auf Kohlenhydrate legen. Dieser Energielieferant ist für viele Jogger sehr wichtig. Wer es ganz genau nimmt, muss natürlich seine individuellen Körpereigenschaften analysieren. In dieser Hinsicht gibt es zwischen den verschiedenen Ausdauersportlern natürlich auch immer Unterschiede. Auf jeden Fall hoffen wir sehr, dass wir wettbewersfokussierten Läufern ein paar nützliche Tipps mit auf den Weg geben konnten. Wir wünschen dir viel Erfolg beim nächsten Marathon! Falls dir viele Begriffe in diesem Beitrag unklar waren, kannst du auch einen Blick auf unseren Beitrag über Jogging-Tipps für Anfänger werfen.

 

Weitere interessante Beiträge

 

https://www.runnersworld.de/trainingsplaene/marathon/

https://www.owayo.de/magazin/marathonvorbereitung-marathontraining-ernaehrungstipps-profitipps-de.htm